DENICdirekt Domaintransit

Kategorie: Webentwicklung

Die meisten von euch werden wissen, dass die DENIC eG als Registrierstelle alle .de Domains verwaltet. Als Endnutzer hat man eigentlich nur sehr selten direkt mit DENIC zu tun, da eigentlich alles über den Registrar läuft, der bei der DENIC Mitglied ist und die Domains für Endkunden anbietet.

Aber am Ende eines jeden Domainlebenszyklus wird man als Besitzer einer .de Domain aber auf jeden Fall mit DENIC in Kontakt kommen. Denn sobald die Domain bei einem Registrar nicht mehr Verlängert wird, geben die meisten Anbieter die Domain an DENIC „zurück“ da sie nun ja nicht mehr für die Verwaltung der Domain zuständig sind.

Dieser Zustand nennt sich Transit und wie der Titel des Artikels vermuten lässt soll es genau um diesen Zustand gehen. Denn in den meisten Fällen kommt es ja nicht so oft vor das man eine Domain löschen will, aber wenn es soweit ist, sollte man wissen was auf einen zukommt.

Denn sobald die Domain von dem Registrar in den Transit-Zustand gegeben wird, werdet ihr als letzter Domaininhaber zu einem DENICdirekt Kunden. Solltet ihr euch Fragen wieso, hier ist die Antwort.

Sobald der Registrar die Verantwortung für die Domain abgibt übernimmt DENIC die Verwaltung dieser Domain, da sie ja noch nicht zum löschen freigegeben ist. Aber wieso ist das überhaupt wichtig? Weil die Zahlungsverpflichtung gegenüber DENIC nur solange ruht, solange die Domain von einem DENIC-Mitglied verwaltet wird. Übernimmt DENIC jetzt wieder die Verwaltung, lebt auch die Zahlungspflicht wieder auf.

Aber keine Angst, als letzter Domaininhaber werdet ihr postalisch darüber Informiert, dass DENIC nun die Verwaltung übernimmt. In diesem Schreiben wird euch auch die Chance gegeben, die Domain zum löschen freizugeben. Dazu müsst ihr euch dann nur unter transit.denic.de mit dem Transit Passwort einloggen und könnt dann einfach anklicken, dass die Domain gelöscht werden soll.

Sobald ihr das habt, erhaltet ihr per Email eine Bestätigung das die Domain zum löschen freigegeben wurde und ihr eure Verpflichtung los seid. Falls ihr aber vergesst die Domain zu löschen, dann erhaltet ihr als nächstes eine Rechnung von DENIC, da die Domain dann für ein Jahr von DENIC verwaltet wird, was in Höhe von 58€ zu buche schlägt.

Gehen wir davon aus, dass ihr die Domain trotzdem nicht benötigt dann würde ich euch empfehlen einfach direkt auf DENIC zuzugehen. Denn soweit ich das erfahren durfte, habe bis jetzt eine Frist verschlafen, weil mir der erste Brief fehlte, hat DENIC eigentlich kein Problem mit kulanten Regelungen.

Wie überall solltet ihr aber auch sehen, dass ihr sobald ihr die Rechnung erhaltet möglichst schnell reagiert, denn wenn die Domain erst einmal ein oder zwei Monate verwaltet wurde sind ja wirklich Kosten entstanden die ihr dann wahrscheinlich auch übernehmen müsst.

Ich hoffe dass ich euch durch diesen Artikel zum einen darauf vorbereiten konnte, dass .de Domains nicht immer einfach gelöscht werden und auf der anderen Seite alles doch nicht so schlimm ist, wie es auf den ersten Blick aussehen mag.

Sensei

Geschrieben von Sensei am 24. 7. 2010
Abgelegt unter: Webentwicklung
Tags: , , , , , , , ,

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien