Php Codes in CMS MS nutzen

Kategorie: Coding, Tutorial

Php Codes in CMSMS nutzen


Das wohl am leichtesten verständliche – kostenlose – CMS ist “CMS Made Simple”. Mit ihm kann man Websites mit weniger als 3000 Besucher/Tag doch recht angenehm verwalten, und auch Templates lassen sich leicht erstellen.

Nur was tut man, wenn man in einem Template zum Beispiel eine PHP-Datei einbinden will?

Der normale Code wäre <? php include “dateiname.php“; ?>. Wenn ihr diesen Code aber in das Tempalte kopiert, passiert erst mal gar nichts. Das CMS reagiert überhaupt nicht darauf, dass es sich um einen Code handelt und dieser ausführbar ist, es wird nicht einmal ein Fehler ausgegeben.

Das führt erstmal zur Resignation des Nutzers und auf der ersten Seite der Google Ergebnisse findet sich auch nichts, man versucht sein Glück dann nochmal auf der deutschsprachigen Dokumentation von CMS MS, nur leider ist du nicht vollständig und hilft einem auch nur bedingt weiter.

Dabei ist das System eigentlich ganz einfach, PHP-Dateien können als Tags gespeichert werden, und diese Tags werden dann im Template auch ausgeführt.

Um einen eigenen Tag zu erstellen geht ihr unter Erweiterungen->Benutzerdefinierte Tags und klickt dort auf „Einen benutzerdefinierten Tag hinzufügen“. Jetzt gebt ihr dem Tag einen schönen Namen, der die Funktion symbolisiert und fügt den PHP-Code in das dafür vorgesehene Feld ein.

Wenn ihr die PHP-Tags mit kopiert, erhaltet ihr eine Fehlermeldung, kopiert also nur <„ include “dateiname.php“;“> rein und alles funktioniert einwandfrei.

In dem Code für das Template lasst ihr den Code durch den Befehl <{Tagname}>ausführen.

Wir hoffen wir konnten euch mit diesem kurzen Tutorial etwas helfen,

euer netheweb.de Team

Geschrieben von Sensei am 25. 4. 2009
Abgelegt unter: Coding, Tutorial
Tags: , , , , ,

2 Kommentare zu “Php Codes in CMS MS nutzen”

  • Php Codes in CMS MS nutzen…

    Der Artikel erklärt, wie man bei Templates für CMS Made Simple Php-Codes nutzen kann, obwohl sie direkt im Template Code Ignoriert werden….

  • Andreas Just sagt:

    Es gibt noch eine einfachere Variante

    {php}include “dateiname.php“;{/php}

    Nur ist diese Option aus Sicherheitgründen per default in der config.php deaktiviert. Mit

    $config[‘use_smarty_php_tags’] = true;

    funktioniert dann auch die eben vorgestellte Variante :).

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien