займ на карту с любой кредитной историей

Keine Do-Follow Links mehr auf Twitter

Kategorie: microblogging, Online Marketing

In meinem letzten Artikel habe ich euch einen Weg gezeigt, wie man ein paar Do-Follow Links auf Twitter abstauben kann. Es war klar das Twitter da irgendwann gegensteuern und auch diesen letzen Do-Follow Link auf No-Follow umstellen wird.

Ich habe gehofft, dass sie sich damit noch etwas Zeit lassen und die Lücke zumindest noch 2 Wochen vorhanden ist, so dass man schon Erfolge erkennen kann. Doch leider läuft im Leben nicht alles wie geplant. Gestern hat mir Ilja in einem Kommentar zu dem Artikel „Do-Follow Links von Twitter“ gesagt, dass die Links auf No-Follow gestellt worden.

Habe gestern Abend schon mal kurz reingeguckt und es heute nochmal mit der SeoQuake Toolbar getestet und die Links sind wirklich No-Follow, wie man an dem durchgestrichenen Link im Screenshot erkennen kann.



Solltet ihr also das Skript noch nicht installiert haben, könnt ihr euch die Arbeit leider sparen und diejenigen die es installiert haben, können es wieder runterwerfen.

Schade eigentlich, die Zeit hat leider nicht gereicht um Ergebnisse zu sehen. Wünsche euch beim optimieren trotzdem viel Erfolg,

Sensei

Geschrieben von Sensei am 13. 8. 2009
Abgelegt unter: microblogging, Online Marketing
Tags: , , , , , , , , , , , ,

16 Kommentare zu “Keine Do-Follow Links mehr auf Twitter”

  • Markus sagt:

    ach ich pass mir das ganze script grad ein wenig an und nutze es für meine seite weiterhin. werde damit wohl meine beiträge irgendwann automatisch posten. das script ist eine gute ausgangsbasis dafür^^

  • Sensei sagt:

    Wenn du soweit bist, kannst du ja mal bescheid sagen und wenn du es unter die Leute bringen willst, darfst du es gerne hier tun^^

  • Doktor Bob sagt:

    Portale wie Twitter, Facebook, Xing, Flickr usw. als Linkquellen zu nutzen, bringt doch meist nur kurzfristig Erfolg und kann in keine Linkbuilding Strategie fest eingeplant werden.
    Aus Erfahrung kann ich auch sagen, das diese Links nicht stärker ziehen als ein guter Linktausch. Und dieser ist mit weniger arbeit verbunden ;-)

    Dr. Bob nutzt Twitter nur als Trafficlieferant und nicht für SEO-Maßnahmen.

  • Chris sagt:

    @Markus ich habe das ja immer schön in Twitter verfolgt und automatisches Tweeten von Blognews haben nicht den Link drunter, sondern eine API oder ähnliches ;-) auch bei ReTweets funktioniert das nicht, nur bei normalen Tweets.

  • Sensei sagt:

    wenn du das alles über den client laufen lässt haben sie es, habe es getestet mit nem RT und es ging

  • Chris sagt:

    achso, nur wird es mit dem No-Follow Atribut ja auch nicht mehr viel nützen um an mehr Pagerank zu kommen und die Wahrscheinlichkeit, das gerade dieser kleine Link geklickt wird ist sehr unwahrscheinlich. Wobei ich letztens auch etwas gelsen habe (ich glaube bei SeoDeo oder seo2feel), dass Google bald alle Links bewertet (auch Java Script) nur halt mit unterschiedlichen Gewichtungen.

  • Sensei sagt:

    Ich sage es mal in den Worten von John Chow :”DON’T CARE ABOUT FOLLOW OR NOFOLLOW! A link is a link”

  • Chris sagt:

    Damit hat John Chow Recht. Ich würde lieber einen guten NOFOLLOW Link im COntent nehmen der zudem für ordentlich Traffic sorgt, statt einen DOFOLLOW der irdendow unten im Footer mit hunderten ander Links steht.

  • Igor sagt:

    Echt schade, dass Twitter diese Lücke geschlossen hat.

    Ich denke Google wird trotzdem immer an dem Unterschied von dofollow und nofollow festhalten. Sonst würden die ganzen Spammer über Nacht zu reichen Spammern werden :D

    Eins ist aber sicher, Google muss sich wieder was neues einfallen lassen, um auch Nicht-SEOs eine Chance zu geben.

  • Durak sagt:

    Das ist schade eigentlich, ich habe viele Meinungen durchgelesen, könnt ihr sagen, gibt es Unterschiede für no follow und do follow beim optimieren in Google?

  • […] Stelle gerade fest das netheweb.de diese Info auch bereits gepostet […]

  • Hahaha… hab ich mir schon fast gedacht… Gut, dass ich gar nicht erst viel damit angefangen hab. Allerdings, interessant wirds… wie hoch die Strafe für die Entwickler sein wird, die bei TweetDeck so z.b. endlos viele Backlinks hatten…

    Achja… Wieso macht Netheweb kein Pingback? :o)
    http://sebastianconstapel.de/seo/twitter-setzt-client-urls-auf-nofollow.html

  • Jens sagt:

    Danke für die Infos! :)

  • Marie sagt:

    Hallo.

    Danke für die Info. Twitter war beim Linkbuilding noch nie mein Fall gewesen. Viel eher eignen sich die Tweets dafür echte Besucher zu bekommen, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt. (Meine Meinung, die muss keiner Teilen.)

    So far.
    Marie

  • Alex sagt:

    war klar das twitter das mit dem dofollow links ändert, wäre ja zu schön gewesen…

  • Frank sagt:

    Ich bin ganz der Meinung von Dr. Bob ! :-)

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien