Firmenwebsites – Übersetzungen werden immer wichtiger

Kategorie: Informationen, review

Zweifelsohne ist es für jedes Unternehmen, das auf den ganz großen Erfolg aus ist, ratsam verstärkt Marketing zu betreiben. Wer nicht gezielt Aufmerksamkeit auf sich richtet oder nur schwer gefunden werden kann, der kann höchstens ein Geheimtipp werden. Das gilt insbesondere wenn der Erfolg nicht nur in der eigenen Region, sondern international gesucht wird. Das Problem: Marketing-Kampagnen sind eine recht teure Angelegenheit, schließlich wollen alle gesehen werden. Ganz neue Möglichkeiten bietet in diesem Kontext das Internet, welches mit den richtigen Mitteln nicht nur ermöglicht gefunden zu werden, sondern welches darüber hinaus, sofern man gefunden wurde, die beste Plattform bietet um potentielle Kunden nachhaltig von sich zu überzeugen.

Die wohl effektivste Möglichkeit im Internet Präsenz zu zeigen bietet die Firmenwebseite, die heutzutage für jedes namhafte Unternehmen obligatorisch ist. Die eigene Seite bietet eine Werbeplattform, die nicht nur kostengünstig ist und nahezu unbegrenzten Platz für die freie Gestaltung zur Verfügung stellt, sondern die darüber hinaus von überall auf der Welt aus jederzeit aufgerufen werden kann. Sie ist damit in ihrem potentiellen Nutzen kaum zu überschätzen. Hervorzuheben ist hier vor allem der zuletzt genannte Aspekt, denn in anderen Regionen ist es für Unternehmen aufgrund der regionalen Konkurrenz oftmals schwer Fuß zu fassen. Das Internet ermöglicht hier eine virtuelle Präsenz. Vor diesem Hintergrund spielen die verschiedenen Sprachausgaben, die für die anderen Länder in den meisten Fällen zur Verfügung stehen, eine große Rolle.

Auf dem Markt gewinnt in der Regel die Werbung, die am stärksten den Nerv der Kunden trifft. Hängen bleibt beim potentiellen Kunden was ihn in irgendeiner Weise berührt. Auf die Firmenwebseite übertragen heißt dies, dass die Sprachausgaben unbedingt mehr sein sollten als reine 1 zu 1 Übersetzungen. An dieser Stelle sei ein Beispiel genannt um diesen Aspekt zu verdeutlichen: Man stelle sich vor eine europäische Autofirma möchte den asiatischen Markt für sich erschließen und erstellt daher eine chinesische Übersetzung für seine Firmenwebseite. Es stellt sich heraus, dass die meisten User schon nach der Lektüre des Firmenprofils abspringen. Der Grund: Der Autohersteller spricht preissensible Kunden an und vermarktet seine Autos als günstige und praktische Anschaffungen. In China jedoch sind Autos tendenziell eher ein Luxusprodukt und können daher nur schwer als “praktisch und günstig” vermarktet werden. Eine wirklich gute Website-Übersetzung berücksichtigt derartige regionale Besonderheiten und ändert neben der Sprache auch inhaltliche Aspekte. Neben den Inhalt gibt es auch viele sprachliche Aspekte zu berücksichtigen: So kann es zum Beispiel gut sein, dass der Verbraucher in anderen Regionen in einem anderen Tonfall angesprochen wird (Höflichkeitsformen etc.) als der europäische Verbraucher es gewohnt ist. Aus Gründen wie diesen kann es für den internationalen Erfolg von Unternehmen essentiell sein, dass bei den Firmenwebseiten hochwertige Übersetzungen zum Einsatz kommen.

Da der Markt vor allem im Internet keine Grenzen kennt ist es auch ratsam ein möglichst breites Sprachportfolio für die eigene Firmenwebseite anbieten zu können. Neben den “üblichen Verdächtigen” wie Englisch, Französisch und Spanisch kann es sich auch durchaus lohnen (wie im Beispiel) etwa Chinesisch Übersetzungen, Japanisch Übersetzungen oder Russisch Übersetzungen anzubieten. In je mehr Ländern man gesehen, gelesen und verstanden werden kann, desto größer sind schließlich die Erfolgsaussichten. In den sich schnell entwickelten und wachsenden internationalen Markt wird ein solches Vorgehen immer wichtiger.

Geschrieben von Sensei am 09. 11. 2012
Abgelegt unter: Informationen, review
Tags:

Ein Kommentar zu “Firmenwebsites – Übersetzungen werden immer wichtiger”

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien