Likes, Tweets und +1‘s mit Analytics tracken

Kategorie: google

Im Moment kommt von Big G mal wieder einiges unter anderem auch die Möglichkeit die sozialen Interaktionen auf eurem Blog zu erfassen. Wann das Feature für Deutschland aktiviert wird ist noch nicht klar, aber damit ihr vorbereitet seid, hier schon mal die Erklärung wie ihr die Tracking-Codes einbindet.

Voraussetzung ist, dass ihr den neusten Tracking-Code für eure Website nutzt, wer sich nicht sicher ist, sollte den also eventuell noch einmal aktualisieren. Schade ist auch, dass das Tracken nicht mit den Iframe-Versionen der Buttons funktionieren soll, nach eigenen Angaben von Google.

Wichtig ist für alle Buttons, dass ihr erst Analytics ladet und erst anschließend die Tracking Elemente. Der Vorteil ist, die Tracking-Codes müssen nicht zusammen eingebunden werden, ihr könnt die Codes also auch in den Footer packen.

Jetzt aber zu den Codes:

Google +1

Hier müsst ihr u noch diesen Code einfügen und dann kann es losgehen:

<script type="text/javascript">
function plusone_vote( obj ) {
_gaq.push(['_trackEvent','plusone',obj.state]);
}
</script>


Facebook Likes

Hier könnt ihr neben den Likes auch Unlikes und Shares tracken, aber mir reichen erstmal die Likes.

Button

<script src="http://connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1">
<fb:like>

Tracking:

<script type="text/javascript">
FB.Event.subscribe('edge.create', function(targetUrl) {
_gaq.push(['_trackSocial', 'facebook', 'like', targetUrl]);
});
</script>


Tweets

Im folgenden Code müsst ihr sofern ihr WordPress nutzt auch nichts austauschen, da ich die variable Variante gewählt habe:

Button:

<script src="http://platform.twitter.com/widgets.js" type="text/javascript"></script>
<a href="<?php the_permalink(); ?>" data-url="<?php the_permalink(); ?>" class="twitter-share-button">Tweet

Tracking

<script type="text/javascript">
twttr.events.bind('tweet', function(event) {
if (event) {
var targetUrl;
if (event.target && event.target.nodeName == 'IFRAME') {
targetUrl = extractParamFromUri(event.target.src, 'url');
}
_gaq.push(['_trackSocial', 'twitter', 'tweet', targetUrl]);
}
);
</script>

In einem letztes Schritt müsst ihr noch ein Javascript einbinden, finden könnt ihr das auf dem
Google Server
. Langfristig solltet ihr es aus Performancegründen selber hosten.

Der Zugehörige Code sieht dann so aus:


<script src="http://netheweb.de/js/socialtracking.js">


Verblüffend simpel muss ich sagen.

Die Ergebnisse findet ihr dann übrigens in Analytics unter Besucher->Social, die Option wird allerdings nur in der neuen Analytics Version geboten.

Geschrieben von Sensei am 16. 9. 2011
Abgelegt unter: google
Tags: , , , , , , , , ,

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien