Google+ – Jetzt geht‘s los

Kategorie: google

Diejenigen unter euch, die heute schon auf Twitter aktiv waren haben sicher den Hype um die Google+ Invites live mitbekommen. Ich hab mich natürlich auch von einem netten Follower einladen lassen um mir das Ganze mal anzusehen UND natürlich auch etwas drüber zu schreiben. Dabei fangen wir für alle die noch nichts davon gehört haben ganz am Anfang an:

Was ist Google+ überhaupt?

Google+ ist der Versuch von Tante G ein eigenes Social Netzwerk zu schaffen um die Übermacht von Facebook zu brechen und damit langfristig weiter Konkurrenzfähig zu sein. Das Ganze läuft über euren normalen Google-Account den ihr auch für GoogleMail oder sonstige Dienste von Google nutzt, in dem meisten Fällen ist also kein extra Account nötig.

Aktuell befindet sich das Projekt noch in einer Betaphase, die Invite-Only ist, wer sich also einen eigenen Eindruck verschaffen will, muss sich einladen lassen. Für alle bei denen das Einloggen noch nicht klappt oder die erst einmal abwarten wollen hier schon einmal 2 Screens damit ihr euch einen Eindruck machen könnt.



Hier einmal die Startseite mit dem Newsfeed, wie man ihn auch von Facebook bereits kennt.



Und dann noch einmal die Circuit Seite, in dem ihr eure Kontakte bestimmten Personenkreisen zuordnen könnt. Gerade wenn es um Privatsphäre Optionen geht oder um die Übersicht zu behalten eine sehr hilfreiche Option, die bei Facebook ja auch erst vor gar nicht allzu langer Zeit eingeführt wurde.

Mein erster Eindruck

Ich bin zwar erst diesen Nachmittag angemeldet muss aber sagen, das ich im Vergleich zu Google Wave oder Buzz ein wesentlich größeres Potential sehe und nicht davon ausgehe, dass das Projekt früh scheitern wird. Von der Umsetzung her in den ersten Minuten etwas gewöhnungsbedürftig, doch dann logisch durchdacht aufgebaut und was mir auch sehr gut gefällt, ist dass Google einem beim bearbeiten des eigenen Profils gleich die Chance gibt anzugeben wer die gegebenen Informationen sehen darf.

Eine Sache dir im direkten Vergleich zu FB natürlich sehr wertvoll ist, da dort die Privatsphäre Optionen doch sehr versteckt sind.

Ansonsten war es das erstmal von mir und ich würde mich freuen, wenn ihr euren ersten Eindruck mit mir und natürlich den anderen Lesern teilen würdet.

Geschrieben von Sensei am 30. 6. 2011
Abgelegt unter: google
Tags: , , , ,

4 Kommentare zu “Google+ – Jetzt geht‘s los”

  • Marco sagt:

    Ich bin seit heute Vormittag bei Google+ angemeldet und ich muss sagen, ich bin überzeugt von Google+.
    Was bisher veröffentlicht ist, wird wahrscheinlich nur ein kleiner Teil sein, von dem was noch kommen wird.
    Damit Google+ Benutzer von Facebook abwerben kann, müssen ein paar Funktionen / Anwendungen implementiert werden ( z.B. Spiele, Fanpages und Programme). Laut einer Studie die ich mal gelesen habe, nutzen 60% der deutschen Facebook Nutzer, Spiele ( wie FarmVille) und Anwendungen.
    Also Google sollte schnellstmöglich Spiele implementieren damit Google an Benutzer dazu gewinnt.
    Eine Idee wäre noch … ein Formular mit „Was wünsch ich mich von Google+“. Damit bekommt Google die benötigten Informationen für die Erweiterung von Google+

  • Sensei sagt:

    Was mir wichtig wäre ist, dass man RSS-Feeds veröffentlichen kann wie auf Facebook.

  • […] verschickt Was genau Google+ ist und worin ich die Vorteile sehen, könnt ihr in meinem Artikel Google+ – Jetzt geht‘s los […]

  • mimote sagt:

    Hallo ich würde mich riesig freuen wenn man mir eine Einladung schicken könnte
    mimote85@gmail.com
    ich bedanke mich schon mal in voraus

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien