Content is NOT King

Kategorie: Bloging

Content is King, das ist, was man in vielen Webmaster und SEO Foren liest. Denkt man aber etwas über diese Aussage nach, muss man feststellen, dass man sie so nicht stehen lassen sollte.

Fakt ist, Content ist einer der wichtigsten Punkte, der bestimmte, ob Websites und Blogs erfolgreich sind oder erfolgreich werden. Ohne Content, der den Usern einen Mehrwert bietet, ist eine Seite ganz schnell wieder weg vom Fenster. Soweit wird mir denke ich jeder SEO, Webmaster, Mensch recht geben.

Bei eurem Content geht es um Interesse, euer Interesse, die Leuten zu unterhalten, ihnen zu helfen, oder ihnen etwas mit zu teilen, aber das macht Content sicher nicht zum King, oder König, um im deutschen zu bleiben.

Um zu erklären, warum ich finde, das Content nicht King ist, hier ein paar Fakten zum Dasein eines Königs.

Könige regieren, Könige treffen (harte) Entscheidungen, Könige versuchen eine Balance für Güter in ihrem Land zu erhalten und last but not least, Könige haben ein EGO, denn ohne wäre sie nicht, was sie sind.

Beziehen wir mal diese Fakten auf einen Blog, ist Content für euch wirklich noch King und wenn nicht was ist Content dann? Content ist ein Schatz, gleichzeitig aber ein Sklave.
Da die Aussage, an sich aber schon irgendwie stimmt und Content wie oben schon festgehalten wirklich wichtig für einen Blog ist, sollte ein Merksatz bestehen bleiben.

Für mich wäre es: „Content is queen!“ Wieso? Weil die Königin im Königreich hinter dem König die wichtigste Person darstellt. Wenn man das Ganze dann weiter führt würde ich sagen, Links are the prince. Links bringen neue Leute auf euren Blog, euer Königreich, wie ein Prinz, der es versteht das eigene Volk mit zu reißen und zu motivieren.

Ihr seid der König, was euren Blog angeht, ihr könnt auf ihm machen was ihr wollt. Versucht also ein guter König zu sein, arbeitet hart an gutem Content, aber vergesst nicht Verbindungen mit anderen Königreichen (Blogs) auf zu bauen.

Jetzt bin ich gespannt, was ihr zu diesem Thema sagt, was haltet ihr von dem bildlichen Vergleich?

Sensei

Geschrieben von Sensei am 07. 12. 2009
Abgelegt unter: Bloging
Tags: , , , , , ,

3 Kommentare zu “Content is NOT King”

  • Daniel sagt:

    Ganz lustige Herangehensweise an das Thema :) Nur folgt man deiner Überlegungskette konsequent, dann haben Königinnen kein Ego und treffen keine harten Entscheidungen – klingt irgendwie sexistisch. Außerdem sind / waren Königinnen sehr oft die wichtigsten Personen im jeweiligen Land / Reich. Da hinkt der Vergleich etwas.

    Wo ich dir Recht gebe: Content is King hinkt natürlich genauso. Als Anspielung an “Der Kunde ist König” funktioniert der Spruch überhaupt nicht – wenn dann ist der User König. Der Content ist dann vielleicht die Abgabe des Sklaven (Webmasters), die den König besänftigt.

  • Sensei sagt:

    @Daniel, für die Geschicke eines Landes waren die Königinnen schon wichtig, aber die endgültige Entscheidung hat immer noch, zumindest offiziell, der König getroffen und ich finde, dann passt es schon wieder.

  • Philipp sagt:

    Die Überlegung ansich ist ganz lustig. Vielleicht kannst du das ja mal noch weiter ausführen, oder als Grafik wie eine Art Hirachie aufstellen, und dann Links das Königreich und rechts der Blog. Wäre wohl ganz interessant meiner Meinung nach.

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien