Worauf achtet ihr bei Hosting-Anbietern?

Kategorie: Allgemein

Wie ihr sicher wisst, betreibe ich neben Netheweb.de auch noch einige andere Projekte, zu denen unter anderem auch ein kleiner Webhoster (1Deluxe.eu) gehört.

Wie ihr eventuell auch gesehen habt, haben wir um die Usability zu verbessern auch ein neues Design eingeführt. Damit wir aber nicht weiter auf dem bisherigen Stand bleiben und um die Chancen zu vergrößern neue Kunden zu gewinnen, würde ich gerne wissen, was euch persönlich bei Hostern wichtig ist.

Ich würde mich darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung und eventuell auch ein paar Dinge die euch wichtig sind, als Kommentar hinterlassen würdet.

Nach einer Woche werde ich dann auch für alle hier noch mal die Ergebnisse zusammen fassen, denn ich will euch ja nicht „ausnutzen“ sondern euch auch das Outcome präsentieren, so dass wir alle etwas davon haben.

Eventuell schaffe ich es ja durch euer Feedback 1Deluxe so zu verbessern, dass wir eine Alternative zu den schon etablierten Hostern darstellen.

Danke für eure Hilfe und konstruktiven Anmerkungen.

Sensei

Geschrieben von Sensei am 12. 4. 2010
Abgelegt unter: Allgemein
Tags: , , , ,

14 Kommentare zu “Worauf achtet ihr bei Hosting-Anbietern?”

  • Thomas sagt:

    Für mich ist zu einem der Preis ausschlaggebend, allerdings sollte auch die Geschwindigkeit stimmen.
    Wenn dann noch selten Ausfälle sind bin ich schon zufrieden.
    Auf den Support muss ich nur selten zurückgreifen, daher steht das bei mir nicht an erster Stelle.

  • Kiwi sagt:

    Was ich für mich besonders wichtig finde:
    – möglichst viel Speicherplatz
    – möglichst viel Traffic
    – mindestens eine MySQL-Datenbank mit genügend Platz
    – eigene Fehlerseiten sollten auch möglich sein
    – aufschaltbare Domains finde ich auch sehr nützlich

    WebFTP und eigene E-Mail-Postfächer etc. müssten nicht unbedingt sein.
    Von dem ganzen Technik-Kram kenne ich mich nicht so aus. Aber Software wie WordPress sollte ohne Probleme auf dem Server installierbar sein, sodass nicht irgendwelche Fehlermeldungen kommen, weil der Server eine bestimmte Funktion nicht unterstützt (sei es aus Sicherheitsgründen oder sonst was).

    Ach, das habe ich vergessen:
    Geschwindigkeit und zuverlässige Server sind ein unbedingtes MUSS!
    Wenn eine Website ewig lädt oder nicht erreichbar ist, drehe ich völlig durch.
    Und der Preis sollte selbstverständlich auch niedrig gehalten werden.

  • Sensei sagt:

    @Thomas, wie findest du denn z.B. die Preise von 1Deluxe?

    @Kiwi habe ich doch glatt mal gemacht :)

  • Thomas sagt:

    Durchaus interessant.
    Ich finde es auch gut, dass bei den “günstigen” Paketen keine Einrichtungsgebühr anfällt, da kann man den Webhoster mal ausprobieren.
    Wenn es dann dochnicht so toll ist, ist das bezahlte Lehrgeld nicht so hoch.

    Nach meiner Meinung macht sich aber bei einem “Einsteigerpaket” eine Domain dazu ganz gut.

  • Sensei sagt:

    Das Problem ist, dass ich dann wieder die Preise erhöhen müsste, damit das rentabel bleibt und 6€ pro Domain ist auch nicht so sonderlich hoch.

  • ralf.endres sagt:

    An erster Stelle? Eindeutig Support! Für die Freaks wohl eher unwichtig aber im Notfall nicht mit Geld zu bezahlen. Schnelle Server, minimale Ausfallzeiten, CronJobs ohne Aufpreis, SSL Proxy bzw. günstiges SSL zertifikat, mehrere mySQL datenbanken … die Liste ist noch länger … und Guter Service darf ruhig etwas kosten.

    Dennoch würde ich keinen Hoster in die engere Wahl ziehen welcher Traffic Pakete anbietet.

  • Thomas sagt:

    Sesei,

    ist mir schon klar, 50 Cent pro Monat.
    Ich finde halt, dass es zu einem “Paket” dazugehört.

    @ralf
    den begrenzten Traffic finde ich nicht schlimm wenn er ausreichend dimensioniert ist.
    Unbegrenzt Traffic gibt es nicht wirklich, spätesten wenn der Traffic richtig hoch geht, wird dir der Hoster das erklären.

  • Sensei sagt:

    @Thomas

    ich werde drüber Nachdenken, eventuell mache ich eine Option, bei der man die Domain dazu buchen kann für XX Cent pro Monat, damit ist dann allen genüge getan, denn viele wollen bei Webspace auch nicht unbedingt eine Domain mit bestellen.

    @Ralf Du kannst dir ja mal http://www.newstoaster.de/wissen/die-traffic-luege-tipps-fuer-webmaster-und-blogger-2641 ansehen, da ist erklärt, wieso unlimited nicht geht. Die zusätzlichen Pakete sind einfach zu erklären. Wir haben die Traffic Pakete für alle Angebote so geschnürt, dass die Hardware noch Luft hat und es in den meisten Fällen keine Probleme geben sollte.

    Kommt man jetzt aber doch ausversehn mal drüber, da man das ja nicht beeinflussen kann, macht unsere Hardware das noch mit und das wird dann halt extra Abgerechnet.

    Denke das ist fairer als zu versprechen man hätte unendlich viel Traffic zur Verfügung und dann geht die Seite nicht.

  • Mark sagt:

    Nur mal so, weil es mir gerade aufgefallen ist: Warum ist bei den Domains eigentlich eine Spalte mit “Verlängerung”, wenn es , soweit ich es sehen konnte, keine ermäßigung gibt? So führt das doch nur zur Verwirrung, das wäre mit nur insgesamt zwei Spalten übersichlicher gemacht.

    P.S.: Die Domains habe ich woanders tatsächlich schon teurer gesehen ;)

  • Sensei sagt:

    @Mark,

    wie haben die Domainpreise gerade aktualisiert und bei den Domains die wir aktuell im Angebot haben, gibt es wie du schon erkannt hast keinen Unterschied.

    Vor der Aktualisierung waren z.B. die .pl Domains im ersten Jahr wesentlich günstiger. Außerdem müssten wir ansonsten bei jeder neuen Domain oder Änderung das Design anpassen.

    Aus diesem Grund ist die Spalte noch vorhanden, so dass es leicht angepasst werden kann.

  • ralf.endres sagt:

    @ Sensei
    Seit der Registrierung meiner 1th Domain 1995 hat sich im WebHostig markt schon was getan, das blieb auch mir nicht verborgen. Sicherlich hast du mit deinen Ausführungen auch recht und ich bin immer für klare Worte und ebenso klare Verhältnisse. Teilweise sind die Hoster aber selbst daran schuld wenn sie sogenannte Unlimited Pakete anbieten, dann ein Hobbyjurist unter ihren Kunden ist und sie mal entsprechend verklagt.

    Was für mich auch ein wichtiges Kriterium ist … keine 0180 und keine 0900 Tel Nr für telefonische Supportanfragen. In meinen Augen ein absolutes NoGo

  • Tim_G sagt:

    Ein günstiger Preis ist mir schon wichtig – aber lange noch nicht alles. Ich zahle ungern teures Geld für Funktionen, die ich nicht brauche, diese aber mit buchen muss, nur weil ich einen Bedarf an z.B. mehr Speicherplatz habe.
    Und ganz weit oben natürlich der Support: schnell, unkompliziert und kompetent – wenn ich ein Problem habe, will ich nicht ne halbe Stunde mit einem (Telefon-)Computer diskutieren müssen.
    Im Bezug auf Erreichbarkeit, Traffic (ausreichend, nicht unbegrenzt) und Schnelligkeit kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Interessant wäre auch ein Art Built-to-Order Möglichkeit, wo man sich online das für sich passende Paket einfach zusammenklicken kann und sofort seinen individual-Preis sieht.

  • Kiwi sagt:

    “Interessant wäre auch ein Art Built-to-Order Möglichkeit, wo man sich online das für sich passende Paket einfach zusammenklicken kann und sofort seinen individual-Preis sieht.” von Tim_G
    -> Yeah, das wäre echt eine super Sache! Wobei ich dann ein Problem hätte: bei so Dingen wie SSL etc. habe ich keine Ahnung und wüsste nicht, ob sich das für mich lohnt. Dafür braucht man dann auf jeden Fall eine übersichtliche FAQ-Seite.

  • Tanja sagt:

    Ich weiß das ist jetzt fies, aber ich achte in erster Linie darauf, dass der Name des Hosters all-inkl ist ;-) Preis-Leistungsverhältnis ist dort einfach ungeschlagen.
    Was derzeit bei anderen Hostern immer wieder Probleme bereitet sind default Einstellungen wie keine htaccess, zu niedriges memory limit, schlechte performance und besch… service/support. Vielleicht helfen Dir ja meine Angaben etwas weiter…

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien