URL Autocomplete in Firefox

Kategorie: Allgemein

Was mich schon sehr lange bei Firefox stört ist die Autovervollständigung von URL‘s. Wenn ich zum Beispiel einfach nur netheweb.de eingebe und Firefox die Adresse noch nicht kennt, macht er automatisch http://www.netheweb.de.com draus, teilweise nutzt er aber auch nur www. oder das .com. Störend ist das allerdings trotzdem, vor allem wenn man sich innerhalb des Netzwerkes auch mal bewegen will und z.B. eine Seite im Intranet aufrufen will.

Der Grund warum ich mich damit jetzt allerdings intensiver beschäftigt habe ist, dass Firefox inzwischen eigentlich immer wenn ich eine URL aus einem Text kopiere ein .com hinter hängt, das ich dann manuell wieder entfernen muss, wozu ich natürlich keine Lust habe.

Jetzt aber endlich zum Sinn dieses Artikels, denn mit der Ahnung, dass es euch eventuell ähnlich wie mir gehen könnte, habe ich beschlossen, euch kurz zu erklären, wie ihr die Funktion deaktivieren könnt.

Schritt 1:

Als erstes müsst ihr in einem neuen Tab die Einstellungen von Firefox, also about:config öffnen. Wer das noch nie getan hat wird die folgende Warnung erhalten, die ihr allerdings ohne bedenken weg klicken könnt, solange ihr euch merkt, was ihr geändert habt.



Schrit 2:

Jetzt wo wir in den Einstellungen sind, müssen wir nur noch die Parameter finden, die wir anpassen wollen. Ihr könnt jetzt natürlich versuchen die richtigen Parts über die Suche zu finden oder euch durch alle Möglichkeiten zu arbeiten, aber es geht sicher schneller, wenn ihr einfach nach browser.fixup sucht.

Jetzt sollten euch nur noch 4 Zeilen angezeigt werden, bei denen ihr an den Werten auch schon erkennen könnt, welche ihr ändern müsst.



Schritt 3:

Der letzte Schritt besteht jetzt darin, einfach die Werte für browser.fixup.alternate.prefix und browser.fixup.alternate.suffix zu löschen.

Danach habt ihr keine Probleme mehr, was eine automatische Korrektur von URL‘s angeht die von euch nicht gewünscht ist.
Den Tab den ihr geöffnet habt könnt ihr nach dem Ändern ohne irgendwo zu speichern gleich wieder schließen und die Einstellungen werden automatisch übernommen.

Geschrieben von Sensei am 17. 2. 2011
Abgelegt unter: Allgemein
Tags: , ,

12 Kommentare zu “URL Autocomplete in Firefox”

  • Alex sagt:

    Den FQDN vollständig zu schreiben ist keine Lösung?
    Also anstelle von netheweb.de einfach mal netheweb.de. (der Punkt am Ende) schreiben? Dann hat FF nämlich keinen Grund zu versuchen die Adresse zu vervollständigen… ;-)

    Und wieso die Einstellungen gleich löschen. Ging browser.fixup.alternate.enabled = false nicht?

  • Sensei sagt:

    @Alex nä, ich schreib so wie ich schreib und das werd’ ich nicht ändern ;) außerdem ist ja mein Hauptprolbem das URL’s die ich kopiere verhunzt werden wenn ich da immer noch korrigieren muss ist das zu stressig.

    Ich hab das mit false nicht getestet, sondern einfach gelöscht, macht doch auch keinen unterschied.

  • Alex sagt:

    Keine Ahnung wie FF intern arbeitet – aber das es noch auf true steht könnte es ja sein das er den suf-/prefix weiterhin versucht anzuhängen nur der ist eben leer…. also 1-2 überflüssige Requests ;-)

  • Sensei sagt:

    @Alex das mag sein, da bist du was das Programmieren angneht tiefer im Thema als ich. Mir reicht es primär wenn erstmal alles so läuft wie ich will.

  • Hey Sensei,
    ehrlich gesagt kann ich deinen Artikel nicht nachvollziehen. Bei mir wird weder www. noch .com vor- bzw. angehängt.

    Manchmal wird das ganze an Google gesendet um eine Suchanfrage (bspw. wenn ich “oliver lippert” in die adressleiste eintippe) zu starten, was ich auch genial finde, aber sowas habe ich noch nicht gehört.

    Welche Version des FF verwendest du?

  • Sensei sagt:

    @Oliver die Sache ist das wenn ich ne URL von irgendwo kopiere und das z.B. ne .de Adresse ist, aber ohne http:// vorher dann haut Firefox ein .com hinter das .de was Schwachsinn ist und die Seite wird so sicher nicht gefunden. Das mit dem www. vorher ist auch überflüssig, das das ja nur ne subdomain ist, die braucht er mir nicht anzeigen….

    Meine FF Version kenne ich nicht, sollte aber die neuste sein, da ich regelmäßig Update.

  • Alex sagt:

    Nur eine Subdomain… das ist doch aber ganz stark abhängig von deiner Infrastruktur.
    Es hat sich eingebürgert das http://www.domain.tld meistens von dem selben service bearbeitet wird wie das ganze ohne www aber das steht nirgends das dem so sein muss. Das Internet besteht nicht nur aus Webservern. Und http://www.xyz.de könnte sogar auf komplett andere Hardware gehen als xyz.de.

    Und ich kann Oliver nur zustimmen, bei FF macht sowas auch nicht.

  • Die Webseiten die ich betreibe haben einen “fore www” sozusagen :) ob du http://oliverlippert.eu oder http://www.oliverlippert.eu einträgst, du landest immer auf letzterem.
    Du hast Recht, ohne www und mit www können zwei gänzlich unterschiedliche Webseiten sein, ob die DNS auch http://www.irgend.was und irgend.was unterscheiden können weiß ich so nicht :)

  • Alex sagt:

    Können Sie:

    nslookup heise.de
    Non-authoritative answer:
    Name: heise.de
    Address: 193.99.144.80

    nslookup http://www.heise.de
    Non-authoritative answer:
    Name: http://www.heise.de
    Address: 193.99.144.85

  • Interessant. Danke für die Bestätigung :)

  • Robert sagt:

    Das Problem stört mich schon seit längerem. Ich habe es bisher umgangen, indem ich unbekannte Websiten nur noch über die Googlesuche aufgerufen habe. Es hat zwar ein bisschen länger gedauert, aber es war die einfachste Lösung. Aber die Lösung hier ist natürlich schöner. Die werde ich gleich mal anwenden. Danke für den Tipp.

  • conni sagt:

    Danke
    ganz plötzlich hatte ich – keine Ahnung weshalb – das Problem auch gekriegt … und nun wieder los.
    :-)

Einen Kommentar hinterlassen

Kategorien